Die Gertrudenkapelle wurde Ende des 14./Anfang des 15. Jahrhunderts ursprünglich außerhalb der Stadtmauern als Fachwerkkonstruktion mit Backsteinmauerwerk errichtet. Sie diente zunächst als Wallfahrtskapelle, später auch der Unterbringung von Kranken.

Eine dendrochronologische Untersuchung des historischen Fachwerks hat ergeben, dass das Holz für das Ständerwerk aus dem Jahr 1439 stammt. Damit zählt die Gertrudenkapelle zu den ältesten Fachwerkkirchen des Mittelalters in Mecklenburg-Vorpommern.

Die im Kern gotische Gertrudenkapelle wurde in den 1930er Jahren wiederaufgebaut. Seit Oktober 1953 dient der flach gedeckte Backsteinsaal als Museum für Werke des Bildhauers Ernst Barlach (1870-1938).

Bei der grundlegenden Restaurierung 2006/07 wurden mittelalterliche Malereien zu Tage gefördert, die das Thema der Passionsgeschichte zum Inhalt haben. Diese Fresken sind nach 1500 während der zweiten Bauphase der Kapelle entstanden. Die Szene der „Dornenkrönung Christi“ wurde exemplarisch freigelegt.

Address

Address:

Gertrudenplatz 1, 18273 Güstrow, Deutschland

GPS:

53.795407116714, 12.169268131256

Telephone:
Email:

-