Der verbliebene Teil der Mauern ist etwa sechs Meter lang, ca. zweieinhalb Meter hoch und ca. 80 Zentimeter stark.

König Kasimir der Große erteilte 1353 ein Privileg, wonach Płock mit einer starken und hohen Mauer mit Basteien und drei Stadttoren umbaut werden durfte. Dieses Privileg beinhaltete u.a. detaillierte Angaben zu Mauerkonstruktion.

Insgesamt war das Bauwerk ca. 1,7 Kilometer lang und ca. acht Meter hoch. Westlich und nordwestlich schloss sich ein Stadtgraben an. Die ehemals drei großen Stadttore hießen: Dobrzyner Tor, Wyszogroder Tor und Bielsker Tor. Etwa 16 Jahre dauerte es bis die Stadtmauer vollständig errichtet war.

Das Bauwerk existierte bis zum Anfang des 19. Jahrhundert und wurde dann größtenteils abgetragen. Ein weiterer Teil der Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert ist in der Nähe des Stary Rynek zu finden und schließt dort direkt an Wohnhäuser an.

Adresse

Adresse:

Antoniego Juliana Nowowiejskiego 51, Płock, Polen

GPS:

52.546407, 19.686033

Telefon:

-

Email:

-

Web:

-