Die Marienkirche wurde erstmalig 1298 erwähnt. In der heutigen Form wurde sie im Zeitraum 1384 – 1478 erbaut.

Das imposante Westwerk, es wurde ab 1416 errichtet, ist ohne Parallele in der zeitgenössischen Architektur. Die Turmhöhe betrug bis zum Brand 1647 insgesamt 151 m. Der jetzige 104 m hohe barocke Turmhelm stammt aus dem Jahre 1708.

Die Marienkirche ist die jüngste gotische Backsteinbasilika im nordischen Raum. Sie besitzt einen polygonalen Chorumgang mit Kapellenkranz. Ungewöhnlich ist das dreischiffige Querhaus.

Der Innenraum beeindruckt durch seine Größe. Er ist 96 m lang, 41 m breit und im Mittelschiff 32,95 m hoch. Die Marienkirche ist damit – nach der Marienkirche zu Danzig – als die größte Backsteinkirche im Hanseraum zu betrachten.

Von der ursprünglichen Ausstattung konnte nur wenig erhalten werden. Kostbarster Besitz der Kirche ist die Barockorgel, geschaffen 1659 vom Lübecker Orgelbaumeister Friedrich Stellwagen.

Von der Aussichtsplattform des Kirchturms, zu erreichen über 366 Stufen, genießt der Besucher bei gutem Wetter einen einzigartigen Blick auf die Stadt, die Inseln Rügen und Hiddensee bis hin zur Ostsee.

Adresse

Adresse:

Marienstraße 16, 18439 Stralsund, Deutschland

GPS:

54.3099447, 13.087750300000039

Email:

-