Das Gebäude wurde im 12./13. Jahrhundert als Wehrkirche erbaut. Zur damaligen Zeit stand nur das Kirchenschiff. Der Turm wurde erst im 18. Jahrhundert hinzugebaut und bietet heute Lebensraum für zwei Turmfalken und eine Schleiereule.

Die beiden gravierten Glocken stammen aus dem 16. Jahrhundert. Hervorzuheben ist der Taufstein. Die steinerne Schüssel ist mindestens 1300 Jahre alt und somit ein echtes Relikt. Seinerzeit war es Nichtchristen verboten die Kirche zu betreten und somit stand das Taufbecken vor der Kirchentür.

Um 1960 stürzte das Kirchendach ein und konnte erst mit Hilfe eines Vereins ab dem Jahr 2002 saniert werden. Statt eines neuen Ziegeldachs erhielt die Kirche ein Solardach. Die Inneneinrichtung ist neu, hell und freundlich, etwa 100 Stühle stehen auf dem warmen gefliesten Fußboden. Acht Stahlträger stützen die neue Dachkonstruktion.

Neben der Kirche befindet sich der Pfarrhof Zernin mit einem Restaurant/Café.

Adresse

Adresse:

Hauptstraße 68, 18249 Zernin

GPS:

53.795878471012365, 11.92868452247626

Kontaktieren