Wolgast, die Stadt am Peenestrom, zählt heute um 12.000 Einwohner und wird häufig als „Tor zur Insel Usedom“ bezeichnet. Die Peenebrücke, Wahrzeichen und technisches Denkmal, verbindet die Stadt mit der Insel Usedom und gibt der Hafenstadt durch ihre schöne Wasserlage ein unvergleichliches Flair.

Die 750 Jahre alte Herzogstadt bietet reizvolle Gassen, Winkel und Innenhöfe, historische Fassaden und Gebäude. Bürgerhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert prägen das Stadtbild. Sehenswert sind neben der St.-Petri-Kirche mit der sanierten Grablege der Pommerschen Herzöge und der Kapelle St. Gertrud, auch das alte Rathaus, das Museum „Kaffeemühle“ oder das Geburtshaus von Philipp Otto Runge.

Die Stadt ist von viel Wasser und Grün umgeben. Ob Spurensuche in der Geschichte oder interessante Touren in die Natur per Rad hier findet sich für jedermann etwas.