Das Herz Schwerins schlägt auf einer idyllischen Insel inmitten des Schweriner Sees, die schon im 10. Jahrhundert ein slawischer Hauptsitz war. Das dort heute stehende majestätische Schloss, das von Wasser und zauberhaften Gärten umgeben ist, repräsentiert die wechselvolle Geschichte der alten Residenzstadt. Es dominiert mit seinen goldenen Türmen das historische Stadtbild ebenso wie der Dom, die barocke Schelfkirche und die neogotische Paulskirche.

Sowohl klassizistische Prachtbauten als auch eindrucksvolle Fachwerkhäuser prägen die Altstadt, am Alten Garten das Museum mit seinen bedeutenden Sammlungen und das Theater. Vom Turm des mächtigen Backsteindoms bietet sich über all dies ein traumhafter Ausblick bis über die große Wasserfläche des Schweriner Sees inmitten einer reizvollen Landschaft.