Das Kaufmannshaus am Südermarkt 12 ist das einzige erhaltene spätgotische und ältestes bekanntes Kaufmannshaus in Flensburg. Es wurde als zweigeschossiger Backsteinbau unmittelbar nach dem Stadtbrand von 1485 erbaut. Wie sich aus dendrochronologischen Untersuchungen im Jahre 1998 ergab, ist das nach 1485 erbaute, ca. 19,5 m lange Kaufmannshaus bereits um 1500 um ca. 7,5 m nach Westen verlängert worden. Bauherr des Hauses war der Kaufmann Jens Lorup, der ein erfolgreicher Ochsenhändler und seit 1485 Mitglied der St.-Marien-Kaufmannsgilde war.

An Stelle der früheren Lukenöffnungen im Obergeschoss der Giebelfassade gibt es heute vier Fenster, darüber eine Reihe kleiner gestufter dreieckiger Zierblenden. Die erkerartig ausgestellte Fenster im Erdgeschoss stammen aus dem 19. Jahrhundert. Seitlich der Freitreppe gibt es zwei Niedergänge zu dem ab 1877 als Gaststätte genutzten Keller mit Balkendecke.

Die alte Kaufmannsdiele wird heute als Apotheke genutzt. Hier befinden sich Reste der ursprünglichen Ausmalung: eine Mondsichelmadonna im Strahlenkranz, links davon die Heilige Sippe mit fragmentarisch erhaltenen Spruchbändern, südlich vom Portal eine Kreuzgruppe.

Adresse

Adresse:

Südermarkt 12, 24937 Flensburg, Deutschland

GPS:

54.78212229047563, 9.43579622033758

Telefon:

-

Email:

-

Web:

-