Seite drucken
 

Die Europäische Route der Backsteingotik wurde im Rahmen der denkmal2010 in Leipzig ausgezeichnet mit einer Goldmedaille für "herausragende Leistungen in der Denkmalpflege in Europa".
 
Goldmedaille
 
 
 

Die Europäische Route der Backsteingotik erhielt im Herbst 2012 einen "Sonderpreis" der Jury des europa nostra-Komitees. Damit würdigte die Organisation, die unter anderem den Erhalt des kulturellen Erbes in Europa zum Ziel hat, die besondere Arbeit des Vereins. 
 
special mention europa nostra
 
 

Deutschland

EuRoB-Karte Lüneburg
 

Lüneburg

 
 
 

Stadtgeschichte

 
Lüneburg – Streifzug durch die Geschichte 

„Mons – Pons – Fons“ heißen die drei Siedlungskerne, aus denen die spätere Stadt zusammenwächst 

 956 Lüneburg wird erstmals urkundlich erwähnt
 1189 Zerstörung Bardowicks durch Heinrich den Löwen
 1247 Verleihung des Stadtrechts
 15./16.  Jh. die Stadt erlangt weitgehende Unabhängigkeit und tritt dem Hansebund bei   Salzproduktion und Fernhandel verhelfen Lüneburg auch zu überregionaler Macht
 um 1500 beginnende Krise des Salzhandels, fehlende wirtschaftliche Alternativen tragen  zum Bedeutungsverlust Lüneburgs bei
 1600 verliert Lüneburg durch den Niedergang der Hanse weiter an Bedeutung
 1639 Stadtverfassung wird im Sinne des Stadtherren revidiert
 19. Jh. allmähliche Erholung von politischen und wirtschaftlichen Niederlagen
 1820 Bau eines Solebads
 1847 erster Bahnanschluß
 1976 Fertigstellung des Elbe-Seiten-Kanals