Seite drucken
 

Die Europäische Route der Backsteingotik wurde im Rahmen der denkmal2010 in Leipzig ausgezeichnet mit einer Goldmedaille für "herausragende Leistungen in der Denkmalpflege in Europa".
 
Goldmedaille
 
 
 

Die Europäische Route der Backsteingotik erhielt im Herbst 2012 einen "Sonderpreis" der Jury des europa nostra-Komitees. Damit würdigte die Organisation, die unter anderem den Erhalt des kulturellen Erbes in Europa zum Ziel hat, die besondere Arbeit des Vereins. 
 
special mention europa nostra
 
 

Dänemark

 

Roskilde

Blick auf die Domkirke
Foto: Jan Friis
 
 
 

Stadt der Wikinger

 
Vor über 1.000 Jahren legten die Wikinger in der wunderschönen eiszeitlichen Naturlandschaft am Roskilde Fjord den Grundstein zu einem Handelsplatz. Noch heute werden im flachen Fjord Überreste von Drachenbooten der Wikinger gefunden. Diese Funde wurden sorgsam im Schiffsmuseum rekonstruiert und können dort im Original sowie als 3-D-Modell erlebt und erforscht werden. Auch nach der Zeit der Wikinger blieb das 30 km westlich von Kopenhagen gelegene Roskilde eine bedeutende Stadt. Bis zur Reformation saßen in ihr die Bischöfe der Region Schleswig und bis 1443 war Roskilde sogar Hauptstadt Dänemarks. Diese Bedeutung spiegelt sich auch heute noch im Stadtbild wieder. Über allem erhebt sich der mächtige Dom zu Roskilde. Bis zum Anfang des 15. Jahrhunderts diente er als Grablege der dänischen Königinnen und Könige. Im Jahre 1995 wurde der Dom in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Aber vor allem bekannt in aller Welt ist Roskilde für sein jährlich stattfindendes Musikfestival.
 

Kontakt

 
Visit Roskilde
Stændertorvet 1
DK-4000 Roskilde

Tel.: +45 46 31 65 65
info@visitroskilde.dk

www.visitroskilde.dk

 

Herausragendes

 
Dom Innen
Foto: Jan Friis
 
Die Domkirche von Roskilde trägt den Titel UNESCO-Welterbe. Nicht zu letzt, weil in ihrem Inneren rund 1.000 Jahre dänischer Geschichte versammelt ist. Sie ist seit jeher die königliche Grablege. 39 dänische Könige und Königinnen sind in ihrer Krypta und im Innenraum begraben. Darunter der bekannte Mittelalter-König Harald Blauzahn.
 
 
 

Backsteingotik erleben

 
Der Dom zu Roskilde ist eines der frühesten Beispiele der dänischen Backsteingotik und war bis zur Reformation eine der mächtigsten Kirchen Dänemarks. Zudem diente der Dom bis 1413 als königliche Grablege. Unter den 39 Gräben dort befindet sich der Legende nach auch die Überreste von Harald Blauzahn, jener dänische Wikingerkönig, der einst die Dänen christianisierte.
 
 
 

Interessantes jenseits der Backsteingotik...

 
In der Dauerausstellung des Wikinger-Schiffs-Museums können sie fünf rekonstruierte Schiffe der Wikinger bestaunen, die im Fjord von Roskilde gefunden wurden. Daneben gibt es ein umfangreiches Programm für Kinder und wechselnde Ausstellungteile.

Kontakt:
Vikingeskibsmuseet
Vindeboder 12, 4000 Roskilde

Tel.: +45 46 300 200
museum@vikingeskibsmuseet.dk
www.vikingeskibsmuseet.dk
 
 
 
 
 
 

EuRoB-Bauwerke

 
Domkirke
Foto: Jan Friis