Das Herz Schwerins schlägt auf einer idyllischen Insel inmitten des Schweriner Sees. Ein Herz, das die unvergleichliche Vielfalt der charmanten Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns auf beeindruckende Weise widerspiegelt.

Das Schweriner Schloss: Von Wasser und zauberhaften Gärten umgeben, steht es prachtvoll und majestätisch für die wechselvolle Geschichte, die unzähligen Kunstschätze und die malerische Natur der alten Residenzstadt.

Die Spuren der mecklenburgischen Herzöge sind nicht nur in den imposanten Fassaden, goldenen Türmen oder barocken Gärten des Schlosses zu entdecken. Das historische Stadtbild ist geprägt von klassizistischen Prachtbauten, vom mächtigen Backsteindom und dem Alten Garten mit seinem erhabenen Museum und dem ehrwürdigen Theater.

Neben den architektonischen Schmuckstücken von Adel und Kirche sind ganze Straßenzüge mit traditionellen Fachwerkhäusern erhalten geblieben. Verwinkelte Gassen und luftige Plätze, verträumte Hinterhöfe und romantische Gärten, betriebsame Meilen und ruhige Ecken verleihen der Altstadt einen ganz besonderen Charme.