Die über 750 Jahre alte Stadt an der Uecker weist interessante Bauten und Denkmäler auf, die es lohnt zu erkunden. Pasewalk entdecken ist der Leitspruch und für jeden ist etwas dabei.

Das schwere Schicksal des 2. Weltkrieges hat bis zu über 80% der heutigen Innenstadt zerstört. Von der einst 2488m langen und ursprünglich 8m hohen Stadtmauer mit ihren Toren, Türmen und Wiekhäusern sind noch beachtliche Teile erhalten. Die Stadt Pasewalk hat mit Beginn der ersten städtebaulichen Maßnahmen der 90er Jahre bis dato, den Schwerpunkt auf die Sanierung und Erhaltung der städtebaulichen Substanz gelegt. Die Restaurierung wurde im Jahr 2015 mit einem Stadtringfest gefeiert.

Das größte Baudenkmal der Stadt – die mittelalterliche Stadtbefestigung – mit seinem Pulverturm, dem „Kiek in de Mark“, dem Wahrzeichen der Stadt, dem Mühlentor und dem Prenzlauer Tor, lässt sich entlang der Stadtmauer in einem Rundgang zu Fuß oder per Rad erkunden.