Das über tausendjährige Lüneburg fasziniert mit seinen historischen Giebeln und dem Charme einer lebendigen Universitätsstadt. Schnell verliebt man sich in die verwinkelten Altstadtgassen.

Im Mittelalter gehörte Lüneburg zur Hanse. Mit seinen vielen Salzsiedereien gelangte die Stadt zu großem Reichtum, der sich noch heute in den prächtigen Kirchen, Bürgerhäusern und ganz besonders dem Rathaus widerspiegelt. Glücklicherweise erlitt die Stadt im zweiten Weltkrieg keine Zerstörungen, so dass neben backsteingotischen Häusern auch Gebäude aus späteren Jahrhunderten erhalten blieben, wie dem Barock und der Renaissance.

Durch die Leuphana Universität strömen täglich viele Studenten nach Lüneburg. Sie beleben das kleinstädtische Leben. Und so finden sich neben Historischem auch eine urige Kneipenmeile und viele schöne kleine Läden.